Ihr Service

+43 660 999 66 33
v

Sprechstunden

Jetzt vereinbaren!
Suchen
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in comments
Search in excerpt
Search in posts
Search in pages
Filter by Custom Post Type
Filter by Categories
Allgemein
Berichte
Featured
Kommentar
Offen gesagt
Schulpolitik
{ "homeurl": "http://www.oelb-fcg.at/", "resultstype": "vertical", "resultsposition": "hover", "itemscount": 4, "imagewidth": 70, "imageheight": 70, "resultitemheight": "auto", "showauthor": 0, "showdate": 0, "showdescription": 1, "charcount": 3, "noresultstext": "Keine Treffer", "didyoumeantext": "Meinten Sie:", "defaultImage": "http://www.oelb-fcg.at/wp-content/plugins/ajax-search-pro/img/default.jpg", "highlight": 0, "highlightwholewords": 1, "openToBlank": 0, "scrollToResults": 0, "resultareaclickable": 1, "autocomplete": { "enabled": 0, "googleOnly": 1, "lang": "en", "mobile": 0 }, "triggerontype": 1, "triggeronclick": 1, "triggeronreturn": 1, "triggerOnFacetChange": 1, "overridewpdefault": 1, "redirectonclick": 0, "redirectClickTo": "results_page", "redirect_on_enter": 0, "redirectEnterTo": "results_page", "redirect_url": "?s={phrase}", "more_redirect_url": "?s={phrase}", "settingsimagepos": "right", "settingsVisible": 0, "hresulthidedesc": "0", "prescontainerheight": "400px", "pshowsubtitle": "0", "pshowdesc": "1", "closeOnDocClick": 1, "iifNoImage": "description", "iiRows": 2, "iiGutter": 5, "iitemsWidth": 200, "iitemsHeight": 200, "iishowOverlay": 1, "iiblurOverlay": 1, "iihideContent": 1, "loaderLocation": "auto", "analytics": 0, "analyticsString": "", "mobile": { "trigger_on_type": 1, "trigger_on_click": 1, "hide_keyboard": 0 }, "aapl": { "on_click": 0, "on_magnifier": 0, "on_enter": 0, "on_typing": 0 }, "compact": { "enabled": 0, "width": "100%", "closeOnMagnifier": 1, "closeOnDocument": 0, "position": "static", "overlay": 0 }, "animations": { "pc": { "settings": { "anim" : "fadedrop", "dur" : 300 }, "results" : { "anim" : "fadedrop", "dur" : 300 }, "items" : "fadeInDown" }, "mob": { "settings": { "anim" : "fadedrop", "dur" : 300 }, "results" : { "anim" : "fadedrop", "dur" : 300 }, "items" : "voidanim" } }, "autop": { "state": "disabled", "phrase": "", "count": 10 } }
Werden Sie aktiv bei der starken Lehrervertretung! Wir setzen uns auf allen Ebenen für die Lehrerinnen und Lehrer ein! Sie können mit nur wenigen Mausklicks dem ÖLB-FCG-Kärnten beitreten. Nur ein starkes Engagement vieler Mitglieder kann garantieren, dass unserer Berufsgruppe auch weiterhin stark vertreten ist.

Ich möchte...


 ... Mitglied werden*

 ... Informationen erhalten

 ... mitarbeiten & mitgestalten


Akad. Grad & Titel

Familienname (Pflichtfeld)

Vorname (Pflichtfeld)

E-Mail (Pflichtfeld)

Geburtsdatum:

Familienstand

Beruf

Arbeitgeber

Straße Hausnummer:

PLZ/Ort

Telefon

* Ich erkläre meinen Beitritt zum ÖLB-FCG Kärnten und bekenne mich zu den Grundsätzen. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten elektronisch erfasst werden. Ich bin mit der Zusendung von Informationen einverstanden. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Suchen
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in comments
Search in excerpt
Search in posts
Search in pages
Filter by Custom Post Type
Filter by Categories
Allgemein
Berichte
Featured
Kommentar
Offen gesagt
Schulpolitik
{ "homeurl": "http://www.oelb-fcg.at/", "resultstype": "vertical", "resultsposition": "hover", "itemscount": 4, "imagewidth": 70, "imageheight": 70, "resultitemheight": "auto", "showauthor": 0, "showdate": 0, "showdescription": 1, "charcount": 3, "noresultstext": "Keine Treffer", "didyoumeantext": "Meinten Sie:", "defaultImage": "http://www.oelb-fcg.at/wp-content/plugins/ajax-search-pro/img/default.jpg", "highlight": 0, "highlightwholewords": 1, "openToBlank": 0, "scrollToResults": 0, "resultareaclickable": 1, "autocomplete": { "enabled": 0, "googleOnly": 1, "lang": "en", "mobile": 0 }, "triggerontype": 1, "triggeronclick": 1, "triggeronreturn": 1, "triggerOnFacetChange": 1, "overridewpdefault": 1, "redirectonclick": 0, "redirectClickTo": "results_page", "redirect_on_enter": 0, "redirectEnterTo": "results_page", "redirect_url": "?s={phrase}", "more_redirect_url": "?s={phrase}", "settingsimagepos": "right", "settingsVisible": 0, "hresulthidedesc": "0", "prescontainerheight": "400px", "pshowsubtitle": "0", "pshowdesc": "1", "closeOnDocClick": 1, "iifNoImage": "description", "iiRows": 2, "iiGutter": 5, "iitemsWidth": 200, "iitemsHeight": 200, "iishowOverlay": 1, "iiblurOverlay": 1, "iihideContent": 1, "loaderLocation": "auto", "analytics": 0, "analyticsString": "", "mobile": { "trigger_on_type": 1, "trigger_on_click": 1, "hide_keyboard": 0 }, "aapl": { "on_click": 0, "on_magnifier": 0, "on_enter": 0, "on_typing": 0 }, "compact": { "enabled": 0, "width": "100%", "closeOnMagnifier": 1, "closeOnDocument": 0, "position": "static", "overlay": 0 }, "animations": { "pc": { "settings": { "anim" : "fadedrop", "dur" : 300 }, "results" : { "anim" : "fadedrop", "dur" : 300 }, "items" : "fadeInDown" }, "mob": { "settings": { "anim" : "fadedrop", "dur" : 300 }, "results" : { "anim" : "fadedrop", "dur" : 300 }, "items" : "voidanim" } }, "autop": { "state": "disabled", "phrase": "", "count": 10 } }

GÖD Resolution zum Autonomiepaket 2016

Bei der Bundesleitungssitzung der Gewerkschaft der Pflichtschullehrerinnen und Pflichtschullehrer am 24. Oktober wurde unter dem Vorsitz von Paul Kimberger (Foto) eine Resolution zum Autonomiepaket einstimmig beschlossen. Auszug aus der Resolution Im Oktober wurde im...
Weiterlesen

Rechnungshof will bei Landeslehrern einsparen!

„Bei den Landeslehrer muss der Strukturveränderung Rechnung getragen werden; es werden immer weniger Kinder.“ In welcher Weise diese „Strukturbereinigung“ von statten gehen sollte, erfährt der Leser leider nicht.

Weiterlesen

Belastungsstudie zeigt: Stehen vor großen Herausforderungen

Im Zeitraum vom 14. März bis 15. April 2016 wurde von der Fraktion christlicher GewerkschafterInnen in der Gewerkschaft PflichtschuchullehrerInnen in Kooperation mit der ARGE-Burnout unter Leitung von Erich Hotter, MSc., eine bundesweite Online – Befragung durchgeführt.

Weiterlesen

Im Zeitraum vom 14. März bis 15. April 2016 wurde von der Fraktion christlicher GewerkschafterInnen in der Gewerkschaft PflichtschuchullehrerInnen in Kooperation mit der ARGE-Burnout unter Leitung von Erich Hotter, MSc., eine bundesweite Online – Befragung durchgeführt.

Wir bedanken uns vorab bei allen Kolleginnen und Kollegen, die an der Umfrage zur Belastung der Lehrerinnen und Lehrer teilgenommen haben. Über 10 000 KollegInnen österreichweit haben die Fragebögen ausgefüllt und somit einen wichtigen Beitrag zu einem repräsentativen Ergebnis geleistet.

Mehr LehrerInnen Burn-Out gefährdet

Der Bereich der Risikogruppe ist im Vergleich zur Belastungsstudie 2014 um knapp 20% gestiegen. Es zeigt sich eine höhere Belastung von LehrerInnen im Vergleich zu anderen Berufsgruppen wie ÄrztInnen, RichterInnen und Angestellten. Enormer Arbeitsdruck aufgrund fehlender Ressourcen, zu wenig Fachpersonal und kaum Engagement seitens des Elternhauses sind mit Gründe für die steigende Belastung.

Der immer größer werdende administrative Aufwand, die Mehrarbeit aufgrund von vorgegebenen Dokumentationen, sowie auffälliges Verhalten der SchülerInnen werden von den verantwortlichen Behörden noch immer nicht ernst genommen, da laut Ergebnis ausreichende Unterstützung noch immer fehlt.

Flüchtlingskinder – wir schaffen das!

Die Studienergebnisse brachten besonders zum Thema „Flüchtlingskinder“ doch einige Überraschungen. Die Bereitschaft der LehrerInnen, den Flüchtlingskindern die bestmöglichste Betreuung zukommen zu lassen, ist mit 90 % der Befragten überwältigend, besonders, wenn man dies im Kontext zu den schwierigen Umständen sieht, unter denen viele PädagogInnen täglich in den Klassen arbeiten. Aber nur etwas mehr als 50 % der Befragten glauben, dass das mit den bestehende Ressourcen auch zu schaffen ist. LehrerInnen sind neben den sprachlichen Herausforderungen auch sehr oft mit traumatisierten Kindern konfrontiert, die aufgrund ihrer Erlebnisse in den Herkunftsländern und/oder auf ihrer Flucht psychologische Betreuung benötigen. Wir alle können nur erahnen, wie es den Kindern gehen muss, wenn sie nach monatelanger Flucht in ein Land kommen, dessen Sprache sie nicht verstehen, mit vielen neuen Eindrücken konfrontiert werden und ihnen oftmals auch die Familie fehlt. Es bedarf dringend professioneller Unterstützung in Form von Fachpersonal, wie PsychologInnen, ÄrztInnen, DolmetscherInnen, mutterprachlichen LehrerInnen und SozialarbeiterInnen. Lehr- und Lernmittel. Auch Räumlichkeiten wurden von den Befragten ebenfalls als sehr wichtig eingestuft.

Inklusion – so ist das nicht zu schaffen

Was den Unterschied zwischen Zustimmung und Erfolgserwartung betrifft, zeichnet sich ein ähnliches Bild wie bei den Flüchtlingskindern ab, das Ganze jedoch von einem deutlich niedrigeren Grad der Zustimmung ausgehend. Während 24,5 % der Inklusion neutral gegenüberstehen, haben 36,4 % eine zustimmende und 39,1 % eine ablehnende Haltung.

Hält sich bei dieser Frage Zustimmung und Ablehnung noch die Waage, sieht die Situation bei der Frage nach den Erfolgsaussichten mit den bestehenden Ressourcen völlig anders aus. Nur 12,5 % aller KollegInnen glauben dabei an einen Erfolg.

Dieses Ergebnis muss allen Verantwortlichen im Ministerium und im Landesschulrat ein deutliches Warnsignal sein. Werden nicht wesentlich mehr Ressourcen zur Verfügung gestellt, erhalten viele Kinder keine so gute Ausbildung wie im derzeitigen System. Das kann auch bei vielen InlusionsbefürworterInnen im Bereich der Eltern nicht das gewünschte Ziel sein. Inklusion unter der Prämisse des Sparens im Bildungsbereich setzt die Zukunft vieler Kinder aufs Spiel.

50,9 % der teilnehmenden KollegInnen geben an, Erfahrung mit Inklusion zu haben, die andere Hälfte hat eher keine Erfahrung. Eine entsprechende Ausbildung haben knapp 20 %. Interesse an Fort- und Weiterbildung zum Thema Inklusion wird von der Hälfte aller KollegInnen bekundet. Die Zustimmung zur Inklusion ist bei den ausgebildeten SonderpädagogInnen am größten, dann folgen die VolksschullehrerInnen. Deutlich skeptischer sehen es die KollegInnen an NMS und noch stärker ablehnend an PTS.

Mögliche Gründe dafür sind einerseits die Ausbildung und das persönliche Interesse der SonderpädagogInnen an dieser Thematik und andererseits, gerade in der Volkschule, die Tatsache, dass in diesem Bereich bis auf wenige Ausnahmen alle Kinder eines Jahrganges diesen Schultyp besuchen und daher Integration bzw. Inklusion noch etwas leichter gelingen kann. Durch das Abwandern vieler SchülerInnen nach der VS wird die Situation für die KollegInnen der Sekundarstufe 1 im Pflichtschulbereich deutlich schwieriger. Es ist nahezu ein Ding der Unmöglichkeit, mit 20 bis 50 % der SchülerInnen eines Jahrganges sämtliche Inklusionsaufgaben zu tragen.

Wie nicht anders zu erwarten, fehlt es den KollegInnen auch hier an Fachpersonal, adäquaten Räumlichkeiten, entsprechenden Lehr- und Lernmitteln und der Mitwirkung der Eltern.

Weitere Informationen zum Thema:


Kärntner LEHRERBUND

MAIL

claudia.schoeffmann@schule.at

DIREKTER DRAHT

+43 660 999 66 33

Österreichischer Lehrerbund Kärnten - Fraktion Christlicher Gewerkschafter Kärnten

Landesobfrau Claudia Wolf-Schöffmann, BEd 8.-Mai-Straße 47/2 9020 Klagenfurt am Wörthersee Österreich +43 660 999 66 33 +43 463 5862 17 claudia.schoeffmann@schule.at Lehrervertretung Vereinsgesetz Landespolizeidirektion Klagenfurt

Impressum: Österreichischer Lehrerbund Kärnten - Fraktion Christlicher Gewerkschafter Kärnten, Landesobfrau Claudia Wolf-Schöffmann, BEd, 8.-Mai-Straße 47/2 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Österreich, +43 660 999 66 33, +43 463 5862 17, claudia.schoeffmann@schule.at, Lehrervertretung, Vereinsgesetz, Vereinsbehörde: Landespolizeidirektion Klagenfurt